Masken sind der Schlüssel, um ein Wiederaufleben von Covid-19 zu verhindern

Masken sind uns bleiben ein Teil unseres Lebens. Immer mehr Studien weisen darauf hin, dass sie ein grundlegendes Element sind, um ein Wiederaufleben von Covid-19 zu verhindern. DIe letzte sagte es ganz klar: Die Maske ist ein entscheidender Faktor zur Vermeidung der Pandemie, Distanz undd soziale Isolation allein reichen nicht aus.

Reny Zhang, Professor für Atmosphärische Wissenschaften, hat diese Analyse geleitet, die von der Fachzeitschrift PNAS veröffentlicht wurde, an der unter anderem der Nobelpreisträger für Chemie Mario Molina teilgenommen hat. Die Schlussfolgerungen dieser Arbeit sind sehr klar:

  • Die Übertragung in der Luft, insbesondere durch Aerosole vom Menschen, ist der Weg der Krankheitsübertragung.
  • Die Bedeutung der Luftübertragung wurde von den Behörden bei der Festlegung von Minderungsmaßnahmen nicht ausreichend berücksichtigt.
  • Gegenwärtige Minderungsmaßnahmen wie soziale Distanzierung, Quarantäne und Isolation reichen an sich nicht aus, um die Öffentlichkeit zu schützen. Es ist notwendig, sie mit Masken zu ergänzen.
  • Die Arbeit zeigt, dass die Verwendung von Masken in der Öffentlichkeit neben Massentests, Restiktionsmaßnahmen und Kontaktverfolgung vor der Entwicklung eines Impfstoffs eines der wirksamsten Mittel zur Verhinderung der Übertragung von Mensch zu Mensch ist.

Sie schützen andere und Sie schützen sich selbst. Eine einfache Geste wie die regelmäßige Verwendung der Maske verhindert, dass wir das, was wir erleben, erneut erleben müssen.

Es ist jedoch wichtig, verantwortungsbewusst zu sein und nachhaltige Modelle wie den Rewinder40 zu verwenden, da wir nicht zulassen können, dass die Gesundheitskrise durch die Entsorgung von Einwegmasken zu einer Umweltkrise führt.

Gestalte deine Gegenwart, Investiere in deine Zukunft